PDNR: Nachtragsmeldung zu „Schwerer Verkehrsunfall zwischen Großmaischeid und Dierdorf“

An dem Verkehrsunfall waren 3 Fahrzeuge beteiligt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr die Unfallverursacherin die Kreisstraße 120 aus Richtung Großmaischeid kommend in Richtung Dierdorf, Ot. Giershofen. Die Fahrerin im mittleren Erwachsenenalter geriet auf der eisglatten Fahrbahn in den Gegenverkehr. Hier kollidierte das Fahrzeug frontal mit einem entgegenkommenden PKW. Im Anschluss wurde der PKW der Unfallverursacherin abgewiesen und es kam zu einem weiterem Zusammenstoß mit einem aus Richtung Großmaischeid kommenden PKW.

Im PKW der Unfallverursacherin sind die Fahrerin und die Beifahrerin im höheren Erwachsenenalter an der Unfallstelle verstorben. Der ebenfalls im PKW befindliche Jugendliche ist an der Unfallstelle durch einen Notarzt erstbehandelt worden.

Die Fahrerin des entgegenkommenden PKW erlitt schwere und die beiden Insassen des 3. Beteiligten PKW trugen leichte Verletzungen davon.

Die schwerverletzten Beteiligten sind mit Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser transportiert worden. Nach jetzigem Ermittlungsstand besteht bei diesen Beteiligten keine Lebensgefahr.

Die Kreisstraße 120 ist noch immer gesperrt. Der Verkehr wird weiträumig umgeleitet.

An der Unfallstelle befinden sich Polizeibeamte der PI Straßenhaus, die FFW der VG Dierdorf, die Straßenmeisterei, Notärzte, Rettungssanitäter und Notfallseelsorger. Zudem waren der Polizeihubschrauber und 2 Rettungshubschrauber im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Straßenhaus

Telefon: 02634/952-0