PDNR: Fahrzeugführer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Im Zuge einer Verkehrskontrolle wegen eines defekten Rücklichtes wurde am Mittwoch, den 27.05.2020, gegen 00:15 Uhr der Fahrer eines Pkw in der Koblenzer Straße in Altenkirchen kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der 20 Jahre alte Fahrer typische Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln aufwies. Im Zuge der Kontrolle beabsichtigte der Verkehrsteilnehmer einen Beutel mit synthetischem Urin vor den Beamten zu verstecken. Vermutlich wollte der Beschuldigte den Drogenvortest mit sogenanntem Cleanurin manipulieren. Dem 20-jährigem wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Weiterhin kommt auf ihn ein entsprechendes Straf- sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren zu.

Rückfragen bitte an:

POLIZEIPRÄSIDIUM KOBLENZ
PI Altenkirchen

Hochstraße 30
57610 Altenkirchen

Telefon: +49 2681 946-0
Telefax: +49 2681 946-100
pialtenkirchen@polizei.rlp.de