POL-PDNR: Pressesofortmeldung Brand in einem Mehrfamilienhaus in Engers

Die PI Neuwied erhielt Kenntnis über einen Wohnhausbrand in Engers. Bei dem Anwesen handelt es sich um eine Unterkunft der Stadt Neuwied für sozialschwache Personen, in der zurzeit 17 Personen wohnhaft sind. Die Polizei Neuwied, die Feuerwehren „Innenstadt, Engers und Heimbach“ und der Rettungsdienst nahmen sich der Lage an. Laut ersten Ermittlungen war eine Bewohnerin offensichtlich mit einer Zigarette auf der Couch eingeschlafen. Die Couch fing daraufhin Feuer. Drei Mitbewohner wurden durch Schreie und das Ertönen der Rauchmelder geweckt. Sie fanden die Frau auf der brennenden Couch sitzend vor und trugen sie aus der Wohnung. Aufgrund der offensichtlich gut funktionierenden Rauchmelder wurden alle Bewohner geweckt und konnten unter Aufsicht der Feuerwehr und der Polizei aus dem Anwesen geleitet werden. Zwei Personen – darunter die Verursacherin – kamen mit Rauchgasintoxikationen ins Krankenhaus und verblieben dort stationär. Das Feuer griff nicht auf andere Wohnungen über, sodass die Bewohner nach zwei Stunden wieder ihre Räumlichkeiten betreten durften.

Der Schaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Weitere Ermittlungen werden vom zuständigen Fachkommissariat der Kriminalinspektion Neuwied erfolgen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0