PDNR: Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

Am Mittwoch, den 06.05.2020, gegen 14:25 Uhr ereignete sich auf der B 8 in der Gemarkung Gieleroth ein Verkehrsunfall. Unter Beteiligung von vier Fahrzeugen wurde eine Peron verletzt. Alle vier Fahrzeuge befuhren die B 8 aus Richtung Altenkirchen kommend in Fahrtrichtung Wahlrod. In Höhe der Ortschaft Gieleroth musste, dass vorderste Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen, da ein weiteres, vorausfahrendes Fahrzeug in eine Grundstückseinfahrt abbog. Die folgenden zwei Fahrzeuge kamen rechtseitig hinter dem erstgenannten Pkw zum Stillstand. Dies schaffte die Fahrerin des letzten Pkw der Fahrzeugschlange nicht mehr und fuhr ungebremst auf das vor ihr haltende Fahrzeug auf. Durch den Zusammenstoß wurde die weiteren Fahrzeuge aufeinander geschoben, sodass an allen Fahrzeugen Sachschaden entstand. Infolge des Zusammenstoßes erlitt die Unfallverursacherin eine Verletzung am Kopfbereich und musste mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand dürfte die Unfallursache auf mangelnden Sicherheitsabstand zurückzuführen sein. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 25000, — EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein
POLIZEIPRÄSIDIUM KOBLENZ
PI Altenkirchen
Hochstraße 30
57610 Altenkirchen

Telefon: +49 2681 946-0
Telefax: +49 2681 946-100
pialtenkirchen@polizei.rlp.de