POL-PDNW: Autobahnpolizei Ruchheim – Verfolgungsfahrt endet mit Unfällen und zahlreichen Strafanzeigen – Zeugen gesucht

Tatfahrzeug

Frankenthal/Bobenheim-Roxheim (ots)

Am 14.01.2022 gegen 15:30 Uhr fiel einer Zivilstreife der Autobahnpolizei Ruchheim auf der BAB 6 in Richtung Mannheim, Höhe Frankenthal eine ältere Mercedes S-Klasse auf, deren Hauptuntersuchung ausweislich der angebrachten Plakette bereits zwei Jahre abgelaufen war. Aufgrund dessen sollte das Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrer des Mercedes versuchte sich jedoch durch rücksichtslose Flucht der Kontrolle zu entziehen. Hierbei flüchtete er über die BAB 6 und die L523 nach Bobenheim-Roxheim. In der Ortslage Bobenheim-Roxheim fuhr der Beschuldigte mit stark überhöhter Geschwindigkeit unter Missachtung jeglicher Verkehrsregeln durch Wohngebiete. Hierbei verlor der 22-jährige Fahrer mehrfach die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte zweimal mit parkenden Fahrzeugen, was ihn jedoch nicht abhielt seine Fahrt fortzusetzen. Schließlich konnte das Fahrzeug in einer Sackgasse festgesetzt werden. Der in Bobenheim-Roxheim wohnende Mercedesfahrer flüchtete daraufhin zu Fuß weiter, bis er nach kurzer Verfolgung in einem angrenzenden Garten festgenommen werden konnte. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs konnte festgestellt werden, dass das Fahrzeug weder zugelassen, noch versichert war. Zudem waren die an der S-Klasse angebrachten Kennzeichen auf einen Skoda ausgegeben. Über einen Führerschein verfügte der Festgenommene auch nicht. Den 22-jährigen erwarten nun Strafanzeigen wegen u.a. Illegalem Straßenrennen, Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz, Unfallflucht und Urkundenfälschung. Der Mercedes wurde mit dem Ziel der Einziehung sichergestellt.

Die Autobahnpolizei Ruchheim bittet Zeugen, die Angaben zum Fahrverhalten des Flüchtenden machen können oder durch den Mercedesfahrer gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 06237-9330 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
Polizeiautobahnstation Ruchheim
POK Gregor
Maxdorfer Straße 85
67071 Ludwigshafen am Rhein

Telefon 06237/933-0
E-Mail: pastruchheim@polizei.rlp.de