PDNW: Neustadt: Totalschaden bei Verkehrsunfall – Verursacherin hatte Alkohol und Drogen konsumiert

Am 16.05.2020 gegen 12:25 Uhr kam es an der Ampelkreuzung Dr.-Siebenpfeiffer-Straße / B39 in Neustadt zu einem Auffahrunfall. Die 24-jährige Beschuldigte fuhr mit ihrem Kleinwagen auf den an der Ampel wartenden PKW der 52-jährigen Geschädigten auf. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuge stark beschädigt und es entstand Sachschaden von mindestens 13.000 Euro. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme bei hohem Verkehrsaufkommen fiel der eingesetzten Streife auf, dass die Verursacherin unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,16 Promille. Weiterhin konnten Hinweise erlangt werden, welche für den Konsum von Amfetamin und Cannabis sprachen. Der 24-jährigen Verursacherin wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, ihr Fahrzeug (Totalschaden) wurde durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt. Zum Zwecke der Verkehrsunfallaufnahme kam es für etwa zwei Stunden zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen an der genannten Örtlichkeit.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße

Florian Jäger, PK

Telefon: 06321-854-0
E-Mail: pineustadt.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.neustadt