PDMT: Diez – Ablenkung im Straßenverkehr

Bei Verkehrskontrollen im Dienstgebiet der PI Diez am Mittwoch (08.06.2022) musste die Polizei viele Fahrende anzeigen.

Hintergrund der Kampagne „Ablenkung im Straßenverkehr“ ist, dass die Ablenkung in zweiter Ordnung hinter vielen Unfallursachen steht. Zu erwähnen sind hier insbesondere die Nutzung und Bedienung von Smartphones und Handys, Navigations- und Kommunikationssystemen, Alltagshandlungen (Musik hören, Anzünden der Zigarette, das Essen während der Fahrt etc.) oder auch das Phänomen der Gruppenfahrten, insbesondere bei Motorrad- und Fahrradfahrenden (Stichwort Sicherheitsabstand).

Bei den oben erwähnten Kontrollmaßnahmen mussten insgesamt 14 Verstöße gg. das Verbot der Handynutzung geahndet werden. Dieser Tatbestand beinhaltet ein fälliges Bußgeld von 100 EUR sowie einen Punkt im Zentralregister. Des Weiteren fuhren 21 Verkehrsteilnehmer ohne angelegten Sicherheitsgurt. In einem Fall ergaben sich Hinweise auf Drogenkonsum, so dass eine Blutprobe angeordnet wurde. Weiterhin führten Veränderungen am Fahrzeug zu einem Erlöschen der Betriebserlaubnis. In der Regel mit sogenannten Mängelberichten und Verwarnungsgeldern wurden Verstöße gg. die vorgeschriebene Ausrüstung der Kfz (z. B. Warnwesten o. Verbandskästen) oder technische Mängel (z. B. Beleuchtungsanlage) geahndet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
Polizeiinspektion Diez

Telefon: 06432-6010
E-Mail: pidiez@polizei.rlp.de