PDMT: Nachtragsmeldung – schwerer Verkehrsunfall auf der B 414

Wie bereits vorab berichtet, wurde der Polizeiinspektion Hachenburg am 07.03.2020 gegen 04:50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 414 in Höhe der Abfahrt Norken gemeldet. Nach bisherigem Ermittlungsstand bog ein mit drei Personen besetzter Kleinwagen von der K 26 nach links auf die B 414 in Richtung Kirburg ein. Die 18-jährige Fahrzeugführerin nutze hierbei jedoch nicht die dafür vorgesehene Einfädelungsspur, sondern bog direkt auf die durchgehende Fahrbahn der B 414 ein. Ein zweiter PKW befuhr die B 414 in Richtung Kirburg, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen und fuhr auf den zuvor abgebogenen PKW auf. Sowohl die drei Insassen des Kleinwagens, als auch der allein im Fahrzeug befindliche Fahrzeugführer des zweiten Fahrzeugs wurden verletzt in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Ein Gutachter wurde hinzugezogen und die B 414 für knapp vier Stunden voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hachenburg

Telefon: 02662-9558-0
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur