POL-PDMY: Vollendeter Enkeltrick am 01.12.2021 in Cochem mit hohem Schaden – Zeugenaufruf

Mayen (ots)

Aus aktuellem Anlass warnt die Kriminalinspektion Mayen erneut vor Betrügern am Telefon mit der Masche Enkeltrick. Am 01.12.2021 kam es in Cochem zwischen 17:10 Uhr und 17:50 Uhr zu einem vollendeten Callcenterbetrug, bei dem die Geschädigte Schmuck an einen Abholer übergab. Der Schaden beläuft sich auf einen mittleren fünfstelligen Betrag. Die über 90-jährige Geschädigte erhielt einen Anruf von einer ihr unbekannten Rufnummer. Dort meldete sich eine in Tränen aufgelöste weibliche Person, welche die Geschädigte fälschlicherweise für ihre Enkelin hielt. Das Gespräch wurde dann durch eine andere weibliche Person übernommen, die den Anschein erweckte eine Polizeibeamtin zu sein. Die angebliche Polizistin schilderte der Dame, ihre Enkelin habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht und es werde nun eine hohe Kaution benötigt, um eine Inhaftierung abzuwenden. In Ermangelung von hohen Bargeldmengen bot die Geschädigte entsprechende Schmuck- und Wertgegenstände an, die sodann gegen 18:00 Uhr durch einen unbekannten männlichen Täter abgeholt wurden. Die Geschädigte wurde während des gesamten Ablaufs konstant am Telefon gehalten, um die Dringlichkeit der Zahlung zu suggerieren und somit den Druck zu erhöhen.

Bei dem Abholer handelte es sich um eine junge männliche Person. Diese wurde als sehr schmal und groß beschrieben, mit kurzen Haaren. Die Person war dunkel gekleidet und trug eine weiße FFP2-Maske. Eine weitere Täterbeschreibung liegt nicht vor.

Die Kriminalpolizei Mayen hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise zum Sachverhalt und der unbekannten männlichen Person des Abholers unter 02651 / 801-0.

Rückfragen bitte an:

Kriminalinspektion Mayen

Telefon: 02651-801-0