POL-PDMY: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Adenau für Sonntag, den 05.04.2020

Am Sonntag, den 05.04.2020 ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Adenau insgesamt sechs Verkehrsunfälle.

Demnach ereignete sich zunächst auf der B 257 zwischen Adenau und Leimbach ein Verkehrsunfall unter Beteiligung zweier Lkw und einer Motorradfahrerin. Aufgrund der Schwere der Verletzungen musste die Motorradfahrerin in ein Krankenhaus verbracht werden. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme kam es auf der B 257 zu temporären Sperrungen.

Zwei weitere Verkehrsunfälle ereignete sich in der Folge auf der L 10, wobei hier glücklicherweise nur Sachschäden zu beklagen waren.

Auf der K 29 bei Lind kam es in den Nachmittagsstunden zu einem weiteren Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Krad-Fahrers, der zunächst ohne Fremdeinwirkung stürzte. In der Folge kollidierte jedoch ein weiterer Krad-Fahrer mit dem zuvor verunfallten Krad und kam ebenfalls zu Fall. Dieser Krad-Fahrer zog sich Verletzungen zu und musste mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Auch hier musste die K 29 für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme gesperrt werden.

In den Abendstunden kam es weiterhin auf der L 10 bei Kaltenborn zu einer Kollision zwischen einem Krad-Fahrer und einem Pkw. Durch die Kollision zog sich der Krad-Fahrer leichte Verletzungen zu. In diesem Fall waren beide unfallbeteiligten Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Adenau

Telefon: 02691/925-0
piadenau.wache@polizei.rlp.de