PPMZ: Trunkenheitsfahrt durch Hessen und Rheinland-Pfalz

Am späten Samstagabend verursachte ein betrunkener 42-jähriger Fahrzeugführer mehrere Unfälle in Hessen und flüchtete anschließend über die Weisenauer Brücke nach Mainz. Dort konnte er durch eine alarmierte Funkstreife der Polizeiinspektion Mainz 2 festgestellt und in der Mombacher Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Ein schließlich durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,5 Promille. Das Fahrzeug des Mannes, ein Mitsubishi Colt, wies zudem erhebliche Beschädigungen auf. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Er muss sich nun wegen mehrerer Verkehrsunfallfluchten und Trunkenheit im Straßenverkehr strafrechtlich verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de