VDMZ: Länderübergreifende Kontrollen auf den Autobahnen

Eine Festnahme und 14 Strafanzeigen waren das Ergebnis einer gemeinsamen Kontrollaktion ziviler Autobahnfahnder in Hessen und Rheinland-Pfalz am Mittwoch 26.01.2022 zwischen 11.00 und 20.00 Uhr. 19 Beamt:Innen der Polizeipräsidien Mainz, Ludwigshafen, Wiesbaden und Darmstadt überprüften insgesamt 57 Kraftfahrzeuge und 82 Personen.

Ein mit Haftbefehl gesuchter 45-jähriger Straftäter ging dabei auf der A5 bei Mörfelden ins Netz. Auf der A61 beendete eine Zivilstreife bei Bad Kreuznach ein illegales Autorennen (wir berichteten). Bei Dannstadt-Schauernheim und in Flonheim wurden zwei Autofahrer ohne Führerschein angehalten und dazu hatte der 19-jährige Flonheimer an seinen Opel noch falsche Kennzeichen angebracht, weil der nicht mehr zugelassen war. Bei einer Gruppe von vier polizeibekannten Männern aus Bulgarien im Alter zwischen 25 und 31 Jahren fanden die Beamt:Innen auf der A61 eine größere Menge Bargeld, so dass der Verdacht der Geldwäsche bestand und ein 46-Jähriger aus Aachen war mit einem gefälschten Impfpass unterwegs. Im Raum Wiesbaden wurden letztendlich noch zwei Autos mit abgelaufenem Versicherungsschutz gestoppt und bei einem weiteren Fahrer geringe Mengen Marihuana sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Mainz

Telefon: 06732 912-2952