POL-VDMZ: Vollsperrung der A63 nach Verkehrsunfall mit mehreren Leichtverletzten

Ingelheim/ A63 Nieder- Olm (ots)

Am 09.10.2021 gegen 17:54 Uhr kam es auf der BAB63 in Fahrtrichtung Mainz in Höhe der Anschlussstelle Nieder- Olm nach einem fehlerhaften Überholvorgang zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Hierbei wurden neben dem 44-jährigen Unfallverursacher aus Rheinhessen auch alle drei weiteren Pkw- Insassen des Verursacherfahrzeugs sowie die 82- jährige Pkw- Fahrerin des anderen am Unfall beteiligten Pkw leicht verletzt. Die Verletzten wurden von den alarmierten Rettungskräften, die mit straken Kräften vor Ort waren (u.a. wurde auch der Rettungshubschrauber eingesetzt), zur weiteren Untersuchung in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Beide unfallbeteiligten Pkw blieben nach der Kollision stark beschädigt teils quer auf der Fahrbahn stehen und es liefen Betriebsflüssigkeiten aus. Es entstand ein größeres Trümmerfeld, so dass es zur Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Mainz kam. Die Fahrbahn musste anschließend durch die ebenfalls alarmierte Feuerwehr und die Autobahnmeisterei Heidesheim gereinigt werden. Die Vollsperrung zur Unfallaufnahme und der Fahrbahnreinigung dauerte bis ca. 19:15 Uhr, gegen 19:45 Uhr wurde die Fahrbahn vollends wieder freigegeben. Durch das mäßige Verkehrsaufkommen staute sich der Verkehr auf „nur“ ca. 2 Kilometer Länge und wurde kurzzeitig an der Anschlussstelle Saulheim abgeleitet. Die beiden unfallbeteiligten Pkw mussten abgeschleppt werden. Den 44-jährigen Unfallverursacher erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Mainz
Polizeiautobahnstation Heidesheim
Telefon: 06132 – 950-0