POL-PPMZ: Mainz Altstadt – Die rasante Verfolgung der Ladendiebin

Samstag, 15.05.2020, 13:55 Uhr Am frühen Samstagnachmittag löst eine unbekannte Täterin in einem großen Warenhaus in der Ludwigstraße den Alarm der Warensicherungsanlage aus und flüchtet aus dem Warenhaus. Daraufhin wird sie von dem Ladendetektiv in Richtung Theater verfolgt. Durch die rasante Verfolgung verliert die unbekannte Täterin einen der gestohlenen Gegenstände, ein Messer. Dieses nimmt der Ladendetektiv an sich und verfolgt die Täterin weiter sichtbar mit dem Messer in der Hand. Viele Passanten, die Zeugen der Verfolgung werden, halten den Ladendetektiv für den Täter und alarmieren daraufhin die Polizei. Der Ladendetektiv wird kurze Zeit später von den Beamten angetroffen und zum Fallenlassen des Messers aufgefordert, dem er nachkommt. Er gibt sich als Ladendetektiv zu erkennen und deckt das Missverständnis auf. Die Fahndung nach der unbekannten Täterin verläuft ergebnislos. Durch die vielen Zeugen der Verfolgung kann die unbekannte Täterin wie folgt beschrieben werden: – Ca. 1,65 m groß – Mittelblonde schulterlange Haare – Blaues Oberteil – Dunkle Stoffhose – Große Stofftasche

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de