Mainz-Altstadt – renitente Person

Dienstag, 12.05.2020, 21:46 Uhr

Durch mehrere Anwohner der Jakobsbergstraße wird am Diebstabend gemeldet, dass eine Person versuche, gewaltsam in ein Anwesen einzudringen. Die Person kann durch die Beamten des Altstadtreviers angetroffen werden. Ein Gespräch mit dem Mann ist nicht möglich, da er nur mit der „richtigen Polizei“ reden würde. Nach mehrfacher Aufforderung holt er seinen Personalausweis aus der Jackentasche, dreht sich mit dem Rücken zu den Beamten und hält den Ausweis mit der rechten Hand einer Beamtin hin. Als diese den Ausweis nehmen möchte, holt der Mann mit dem Ellenbogen aus und versucht der Beamtin in das Gesicht zu schlagen, was diese noch abwehren kann. Die Beamten versuchen den Angreifer nun zu Boden zu bringen und zu fesseln, was erst gelingt als Unterstützung von der Wache da ist. Bei der Festnahme verletzt sich eine Beamtin leicht an Knie und Schulter. Während des Einsatzes stellt sich heraus, dass der Mann am Tage bereits in mehreren Anwesen in der Jakobsbergstraße war. Weshalb er dies tat, ist bislang nicht bekannt. Der Beschuldigte wurde mit zur Dienststelle genommen. Die weiteren Ermittlungen laufen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Widerstandes.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz