PPMZ: Verkehrsunfall mit Verletzten

Dienstag, 14.04.2020, 20:47 Uhr

Am Dienstagabend befährt ein 19-Jähriger mit seinem Auto die Rheinallee vom Mombacher Kreisel kommend in Richtung Innenstadt. Nach Zeugenangaben bremst der Fahrer auf Höhe der Tankstelle (kurz vor dem Kaiser-Karl-Ring) abrupt ab und fährt nach links über einen erhöhten Bordstein gegen eine Bahnschranke. Der 19-Jährige und sein Beifahrer werden dabei verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Das Auto ist nicht mehr fahrbereit.

Die Polizeibeamten stellen bei beiden Insassen Alkoholgeruch fest. Des Weiteren wird kurz vor dem Unfall durch einen Zeugen eine Verkehrsunfallflucht mit dem gleichen Auto-Kennzeichen in der Boppstraße gemeldet. Hier habe der Fahrer einen Bauzaun touchiert.

Der Führerschein des 19-Jährigen wird beschlagnahmt und ihm wird eine Blutprobe entnommen. Zudem wird ein Verfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz