PDLU: Speyer – Polizei zieht Fazit zum Ende der Verkehrssicherheitswoche

Im Zeitraum von 22.06.2022 bis 28.06.2022 führte die Polizeiinspektion Speyer eine Verkehrssicherheitswoche durch, wobei ein besonderes Augenmerk dem Radfahrverkehr galt. Ziel der konzertierten Aktion war neben der Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten insbesondere die Prävention und mithin die Sensibilisierung für Gefahren im Straßenverkehr sowie für den Diebstahlsschutz.

Ein Schwerpunkt war die Durchführung von Schulwegkontrollen, um das Gefahrenbewusstsein der Jüngsten zu schärfen und ihnen einen sicheren Weg zur Schule zu ermöglichen. Diese wurden am 22.06.2022 und am 23.06.2022 in der Vincentiusstraße, der Otto-Mayer-Straße und in der Holzstraße, am 27.06.2022 in der Theodor-Heuss-Straße und am 28.06.2022 im Mausbergweg durchgeführt. Insgesamt wurden hierbei 185 Fahrräder kontrolliert und 22 Verstöße festgestellt. Die Beamten sensibilisierten hierbei schwerpunktmäßig Schülerinnen und Schüler hinsichtlich der Bedeutung von Beleuchtung am Fahrrad sowie der Sinnhaftigkeit des Tragens eines Schutzhelms. Außerdem stellten sie im Mausbergweg hierbei ein Kind ohne jegliche Sicherung in einem PKW fest und ahndeten die Ordnungswidrigkeit.

Nach der Schulwegkontrolle fiel zum Auftakt am 22.06. der Startschuss für die Durchführung von Verkehrskontrollen, welche verteilt über die Wochentage im Stadtgebiet Speyer stattfanden. Nicht nur Fahrrad-, sondern auch PKW-Fahrende standen im Fokus, um Gefahren von schwächeren Verkehrsteilnehmern abzuwenden. Die Kontrollen fanden an von Radfahrenden stark frequentierten Örtlichkeiten mit den Schwerpunkten „falsche Radwegbenutzung“, „Befahren des Gehwegs“, „Ablenkung durch Mobiltelefone“ und „Gehörbeeinträchtigung“ statt. Kontrollörtlichkeiten waren die Große Greifengasse / Johannesstraße, Wormser Straße, Gilgenstraße, Wormser Landstraße, Bahnhofstraße und Spaldinger Straße am 22.06., die Butenschönstraße, Wormser Straße und Wormser Landstraße am 24.06., sowie die Theodor-Heuss-Straße, Bahnhofstraße, Paul-Egell-Straße und Hafenstraße am 28.06.

Insgesamt wurden

256 Radfahrende und 30 Kraftfahrzeugfahrende kontrolliert. In 19 Fällen waren die Fahrräder nicht verkehrssicher, vorrangig aufgrund fehlender bzw. defekter lichttechnischer Einrichtungen. 44 Radfahrende befuhren den Radweg in nicht vorgeschriebene Richtung bzw. waren verbotswidrig auf dem Gehweg unterwegs. 20 Verkehrsteilnehmende nutzten während der Fahrt ein Mobiltelefon oder Kopfhörer. 1 PKW-Fahrende sicherte mitfahrende Kinder nicht ordnungsgemäß. 2 PKW-Fahrende kamen der Gurtpflicht nicht nach.

Ein Aktionstag auf der Maximilianstraße am Samstag, den 25.06.2022, rundete die Verkehrssicherheitswoche ab. Hier konnten sich Interessierte an Infoständen lokaler Netzwerkpartner (Firma 2Rad Strobel, ADFC, Fahrradbeauftragter der Stadt Speyer) einerseits einen Einblick in die Unfall- und Diebstahlsprävention verschaffen. Andererseits begleiteten Polizeibeamte einen Torkelparcours unter Nutzung der Rauschbrille sowie einen Pedelec-Fahrkurs, beides zur Erhöhung des Gefahrenbewusstseins.

Die Polizei Speyer erreichte im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche vielfach eine Erhöhung des Gefahrenbewusstseins bei Verkehrsteilnehmenden und leistete hiermit einen positiven Beitrag zur Steigerung der Sicherheit des Zweiradverkehrs. Ziel aller Maßnahmen war die Reduktion von Verkehrsunfällen mit beteiligten und oftmals verletzten Zweiradfahrenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Polizeiinspektion Speyer
Telefon: 06232-137-254 (oder -0)
E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de