PDLU: Widerstand nach Ruhestörung

Am Sonntagmittag gegen 14:30 Uhr wurde der Polizei laute Musik aus einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in der Kurt-Schumacher-Straße gemeldet. Als die Beamten eintrafen stellten sie schnell fest, dass der 28-jährige Mieter unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und sich sehr sprunghaft verhielt. Nachdem er der Aufforderung, die Musik leise zu drehen nachkam, baute er sich bedrohlich mit einer hochgehobenen Glasflasche gegenüber den Polizisten auf. Um einen Schlag zu verhindern, mussten dem 28-Jährigen Handfesseln angelegt werden. Hierbei wehrte er sich und versuchte die Polizisten anzuspucken. Ein Beamter trug dabei leichte Verletzungen davon. Dem unter Amfetamin stehenden Man wurde eine Blutprobe entnommen. Da in seiner Wohnung eine geringe Menge an Amfetamin und Marihuana gefunden wurde, muss sich der 28-Jährige neben Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte auch hinsichtlich des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Polizeiinspektion Speyer
Susanne Lause
Telefon: 06232-137-262 (oder -0)
E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de