PDLU: Vollsperrung der B9 in beide Richtungen aufgrund zweier Unfälle mit zum Teil schwer verletzten Personen

21.05.2022, zwischen 16:15 und 17:50 Uhr

Am Samstag Nachmittag kam es auf der B9 zu zwei Unfällen mit zum Teil schwer verletzten Personen. Zunächst befuhr ein Motorradfahrer die B9 von Germersheim kommend in Richtung Ludwigshafen. In Höhe der Abfahrt Speyer-Süd kam es aufgrund noch ungeklärte Ursache zu einer Berührung mit einem in gleiche Richtung fahrenden BMW. Der Motorradfahrer kam zu Fall und verletzte sich im Kopf-und Schulterbereich. Er wurde zunächst durch Ersthelfer erstversorgt und anschließend durch den Rettungshubschrauber in die BGU nach Ludwigshafen verbracht. Die B9 musste für die komplette Unfallaufnahme für ca. 3 Stunden gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt Noch während der Unfallaufnahme kam es in der Gegenrichtung kurz nach der Abfahrt Römerberg zu einem weiteren Verkehrsunfall. Hierbei touchierte ein Mercedes Fahrer aus noch ungeklärter Ursache die Mittelleitplanke und stieß anschließend gegen einen vorbeifahrenden Peugeot Transporter. Hierbei wurden die drei Insassen des Peugeot und der Mercedesfahrer selbst leicht verletzt. Alle wurden zwecks weiterer Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Auch hier musste die Fahrbahn diesmal in Richtung Süden kurzzeitig voll gesperrt werden. Der Mercedes erlitt durch den Unfall einen wirtschaftlichen Totalschaden, der Gesamtschaden wird auf einen mittleren fünfstelligen Bereich geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Pressestelle
Pressestelle
Polizeiinspektion Speyer
Telefon: 06232-137-262 (oder -0)
E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de