PPRP: Angriff mit Messer – Tatverdächtiger stellt sich

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Landau und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz

Nachtrag zur Pressemeldung vom 07.02.2022: https://s.rlp.de/xsoNL

Der 19-Jährige, der verdächtig ist, in den frühen Morgenstunden des 05.02.2022 im Rahmen eines Streits einen 23-Jährigen durch Messerstiche erheblich verletzt zu haben, hat sich gestern der Polizei gestellt und wurde aufgrund eines zwischenzeitlich von der Staatsanwaltschaft Landau erwirkten Haftbefehls dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Landau vorgeführt. In seiner Vernehmung vor dem Ermittlungsrichter hat der Beschuldigte Angaben zu dem Tatgeschehen gemacht und angegeben, sich lediglich verteidigt zu haben. Die Hintergründe des Streits sowie der genaue Tathergang sind weiterhin Gegenstand der andauernden Ermittlungen.

Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Landau hat auf entsprechenden Antrag der Staatsanwaltschaft den Haftbefehl gegen den Beschuldigten gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Landau

oder

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Ghislaine Wymar
Telefon: 0621-963-1500
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de