PDLU: Mit 1,19 Promille und Schlangenlinien auf der B9

Gegen 06:13 Uhr am heutigen Morgen (06.02.2022) wurde der Polizei ein schwarzer VW Golf mit ausländischem Kennzeichen gemeldet, welcher sehr auffällig die B9 befahren würde. Dieser fahre mit sehr schwankender Geschwindigkeit und benötige beide Fahrspuren. Dank der Nachfahrt des Zeugen und den damit einhergehenden aktuellen Standortmitteilungen, konnte das Fahrzeug, welches mit zwei Personen besetzt war, dann in Frankenthal in der Mörscher Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Beim Fahrer, einem in Frankenthal wohnenden 42-jährigen, wurde deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,19 Promille. Der Beifahrer, ein 25-jähriger ohne festen Wohnsitz in Deutschland war – wie die späteren Überprüfungen ergaben, bereits in Mannheim durch die dortigen Kollegen wegen eine Verstoßes nach § 24a StVG (Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss) beanzeigt worden. Der nun Beschuldigte wollte seinen Bekannten lediglich in Mannheim abholen, was ihm nun zum Verhängnis wurde. Der Fahrer wurde zur Dienststelle verbracht und ihm dort die angeordnete Blutprobe durch einen Arzt entnommen. Sein Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt, ein Strafverfahren eingeleitet.

Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen.

Rückfragen bitte an:

POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ
Polizeiinspektion Frankenthal
PHK Thomas Bader
Friedrich-Ebert-Straße 2
67227 Frankenthal
Telefon 06233 313-3103
Telefax 06233 313-3130
pifrankenthal@polizei.rlp.de