PDLU: Frankenthal – Versuchte räuberische Erpressung scheitert

Durch drei bislang unbekannte Täter wurde am 31.01.2022 gegen 16:15 Uhr in der Frankenthaler Innenstadt eine unbekannte, ca. 40 Jahre alte, Geschädigte unter Vorhalt einer vermeintlichen Spielzeugpistole gefragt, ob sie Geld habe. Die Geschädigte ließ sich auf keinerlei Gespräch ein und verließ die Örtlichkeit. Durch Hinweise von Zeugen wurde die Polizei Frankenthal auf den Sachverhalt aufmerksam, konnte die drei Täter jedoch nicht mehr im Nahbereich auffinden. Die drei Täter wurden durch die Zeugen auf etwa 13-14 Jahre alt geschätzt und wiesen einen südosteuropäischen Phänotyp, mit einem kurzen schwarzen Haarschnitt, auf. Zwei der Täter trugen eine schwarze Jacke, einer eine graue ärmellose Daunenweste. Die Geschädigte wurde auf etwa 40 Jahre geschätzt. Sie trug eine Brille, eine dunkle Jacke und hatte dunkelrote bis braune Haare zu einem Dutt gebunden.

Zeugen, insbesondere die noch unbekannte Geschädigte, werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Polizeiinspektion Frankenthal
Joana Boom
Telefon: 06233-313-3205
E-Mail: pifrankenthal@polizei.rlp.de