PPRP: Aufgefahren und weitergefahren – dunkler Kombi gesucht

Am 07.01.2022 fuhr um 4 Uhr morgens eine 19-Jährige mit einem weißen Madza CX 5 in der Bruchwiesenstraße in Richtung Hochstraße von Maudach kommend. Vor der Abfahrt zur Hochstraße wechselte sie die Fahrspur. Ein hier fahrender Kombi fuhr, vermutlich aufgrund fehlendem Sicherheitsabstand, auf. Der Unfallverursacher fuhr dann in Richtung Valentin-Bauer-Straße weiter, ohne anzuhalten. Der Mazda wurde an der rechten Heckseite leicht beschädigt. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beläuft sich auf ca. 900 Euro.

Wer kann Hinweise zu dem flüchtenden dunkelfarbenen Kombi mit Ludwigshafener Kennzeichen geben?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de .

Die Polizei weist darauf hin, dass es sich bei einer Verkehrsunfallflucht um kein Kavaliersdelikt handelt. Eine Unfallflucht ist eine Straftat und kann mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet werden. In vielen Fällen bleiben die Geschädigten auf ihren Kosten sitzen. Es könnte auch Ihr Auto treffen. Helfen Sie uns, den Unfallopfern zu helfen. Wenn Sie Zeuge einer Unfallflucht werden, notieren Sie das Kennzeichen oder machen Sie ein Foto mit Ihrem Handy. Verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Elisabeth Bender
Telefon: 0621-963-1500
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de