PDLU: Speyer – Zwei geklärte Unfallfluchten am Wochenende (13/1810 + 10/1810)

17.10.2020, 15:00 Uhr und 18.10.2020, 04:00 – 05:00

Gleich zwei Verkehrsunfälle, bei welchen sich die jeweiligen Verursacher von der Unfallstelle entfernten, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, ereigneten sich am Wochenende in Speyer.

Am Samstag gegen 15:00 Uhr touchierte ein 83-Jähriger Mann aus Speyer mit seinem Pkw an der Einmündung Auestraße / Wormser Landstraße beim Abbiegen in die Wormser Landstraße mit seinem Seitenspiegel ein Verkehrsschild. Der Gesamtschaden an Schild und Spiegel beläuft sich auf ca. 150EUR. Da sich der Fahrer erst am Folgetag bei der Polizei meldete, erfolgte die Einleitung eines Strafverfahrens.

Ein 23-jähriger Speyerer steht im Verdacht, in den frühen Morgenstunden des Sonntags in alkoholisiertem Zustand in der Beethovenstraße einen Unfall verursacht zu haben. Er kam in einer Kurve mit seinem Twingo von der Fahrbahn ab, touchierte eine Steinmauer und beschädigte einen parkenden Toyota. Ob ein weiteres parkendes Fahrzeug beschädigt wurde, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 7000 EUR. Der Unfallverursacher beließ sein Fahrzeug an der Unfallörtlichkeit und konnte an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Er wies bei der Kontrolle einen Atemalkoholwert von 1,24 Promille auf. Der 23-Jährige räumte gegenüber den Beamten seine Fahrereigenschaft ein. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein und seine Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Pressestelle
Polizeiinspektion Speyer
Timo Ott
Telefon: 06232-137-262 (oder -0)