PPRP: Taschendiebstahl in der Straßenbahn

Am 07.03.2020, zwischen 14:30 Uhr und 16:10 Uhr, stahl eine bisher unbekannte Person aus der Umhängetasche einer 81-jährigen Ludwigshafenerin einen Geldbeutel samt Bargeld im Gesamtwert von etwa 400 Euro. Die 81-Jährige vermutetet, dass ihr die Geldbörse in der Straßenbahnlinie 6, zwischen Mannheim Paradeplatz und Ludwigshafen Ludwigstraße, geklaut wurde.

Die Polizei rät: Lassen Sie Ihre Tasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt und tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche immer mit der Verschlussseite zum Körper. Taschen sollten zudem stets geschlossen sein.

Achten Sie außerdem auf folgende Dinge:

– Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich
benötigen.
– Tragen Sie Geld und Zahlungskarten sowie Papiere und andere
Wertgegenstände immer in verschiedenen verschlossenen
Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
– Bieten Sie Fremden beim Bezahlen keinen Einblick in Ihre
Geldbörse oder Brieftasche.
– Achten Sie in einem Menschengedränge verstärkt auf Ihre
Wertsachen.
– Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen
Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.
– Im Falle eines Diebstahls, gilt es immer und schnellstmöglich
die Polizei hinzuzuziehen. Ebenso sollten entwendete Giro- oder
Kreditkarten unter der zentralen Sperr-Notrufnummer 116 116
sofort gesperrt werden.
Die Polizei sucht Zeugen! Kann jemand Angaben zum Taschendiebstahl machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-0
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz