PDLD: Arbeitsunfall mit schwerverletztem Baggerfahrer

Am frühen Nachmittag des 01.06. führte ein 34-Jähriger Mitarbeiter einer Landschafts- und Gartenbaufirma auf dem Firmengelände in Wörth am Rhein Erdaushubarbeiten durch. Hierbei setzte er mit einer leeren aber hochgezogenen Schaufel zurück. Weil dadurch der Schwerpunkt verlagert wurde und er mit dem rechten Hinterreifen auf einen Berg von Erdaushub fuhr, stürzte der Radlader um. Der Baggerfahrer, welcher zwar Sicherheitsbekleidung trug, jedoch nicht angeschnallt war, zog sich hierbei Verletzungen am Thorax und ein Halswirbelsäulentrauma zu. Er konnte noch selbständig aus der Arbeitsmaschine klettern. Die behandelnde Notärztin konnte vor Ort glücklicherweise keine Lebensgefahr begründen. Der Schwerverletzte wurde für weitere Untersuchungen und zur medizinischen Behandlung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Am Bagger entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ
Polizeiinspektion Wörth
Fiedler, POKin

Hinweise und Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wörth
Hanns-Martin-Schleyer-Straße 2
76744 Wörth am Rhein
Telefon 07271 9221-0
Telefax 07271 9221-23
piwoerth.presse@polizei.rlp.de