PDLD: Wörth am Rhein – 13-jähriges Kind aus ungeklärter Ursache mit Fahrrad gestürzt und verletzt

Am Mittwochnachmittag stürzte aus bislang ungeklärter Ursache ein 13-jähriges Mädchen beim Befahren des Radweges vom Maximilian Center kommend in Richtung Bahnhof mit ihrem Fahrrad. Da sie durch den Sturz eine Gehirnerschütterung sowie Prellungen erlitt, wurde sie mit dem Rettungswagen in die Kinderklinik nach Karlsruhe verbracht. Das Mädchen konnte glücklicherweise noch am selben Tag wieder aus der Kinderklinik entlassen werden. Die Polizeibeamten verzichteten darauf, die 13-Jährige persönlich zum Unfallhergang zu befragen. Ihr Vater gab gegenüber der Polizei jedoch an, dass sie vermuten würde, über einen Stein gefahren und dadurch zu Fall gekommen zu sein. Sie trug keinen Fahrradhelm. Das Fahrrad des Kindes konnte durch die Polizisten in Augenschein genommen werden, wobei ein platter Vorderreifen festgestellt wurde. Die Ursache dafür war nicht ersichtlich. Das Reifenprofil war ohne Beanstandungen. Weitere Beschädigungen am Fahrrad waren ebenfalls nicht ersichtlich. Auch die Freundin des Mädchens, die Zeugin des Unfalls wurde, kann keine sachdienlichen Hinweise zur Unfallursache machen.

Rückfragen bitte an:

POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ
Polizeiinspektion Wörth
Fiedler, POKin

Hinweise und Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wörth
Hanns-Martin-Schleyer-Straße 2
76744 Wörth am Rhein
Telefon 07271 9221-0
Telefax 07271 9221-23
piwoerth.presse@polizei.rlp.de