POL-VDKO: Kontrolle zweier verkehrsunsicherer Fahrzeuge

Am 29.10.2020 wurde im Rahmen einer Schwerverkehrskontrolle der Verkehrsdirektion Koblenz auf der A3 unter anderem ein Kleintransporter aus Rumänien angehalten. Das Fahrzeug befand sich aufgrund erheblicher technischer Mängel in einem verkehrsunsicherem Zustand. So war beispielsweise der Fahrzeugrahmen mehrfach großflächig durchgerostet und die Bremse war funktionslos. Ermittlungen ergaben, dass sich das Fahrzeug nachweislich schon länger als ein Jahr in Deutschland geführt wird. Demnach unterliegt es dem deutschem Zulassungsrecht.

Bei den 6 Fahrgästen handelte es sich um rumänische Arbeiter, die hier in Deutschland bei einer Baufirma ihrer Arbeit nachgehen möchten. Die Fahrt von Rumänien aus dauerte schon über 27 Stunden an, so dass neben einem Strafverfahren wegen dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz auch mehrere Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen die Lenk- und Ruhezeiten und dem Fahren mit einem verkehrsunsicheren Fahrzeug eingeleitet wurden. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Daneben erfolgen Ermittlungen hinsichtlich arbeitsrechtlicher Zuwiderhandlungen.

Neben diesem Fahrzeug wurde auch bei einem weiteren Transporter technische Mängel und eine erhebliche Überladung festgestellt.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz
Christian Busch
Telefon: 02611033301