Koblenz Innenstadt – Räuberische Erpressung – Haupttäter gefasst

Am Samstagabend, dem 16.05.2020 gegen 22 Uhr wurden drei Spaziergänger im Alter von 18 – 23 Jahren in der Stresemannstraße in Koblenz von einem Heranwachsenden, der sich in Begleitung von mindestens zwei weiteren männlichen Personen befand, angesprochen und nachdrücklich aufgefordert, ihm Bargeld zu geben. Als einer der Angesprochenen sich weigerte, schlug der Haupttäter dem 23jährigen zweimal mit der Faust gegen den Kopf. Hiervon eingeschüchtert händigte der 21jähriger Begleiter des zuvor Geschlagenen auf erneute Aufforderung des Haupttäters hin einem der in unmittelbarer Nähe stehenden Mittäter sein gesamtes Bargeld (13 Euro) aus. Daraufhin ließen die Täter von den Spaziergängern ab und in Richtung Innenstadt davon. Eine Fahndung verlief zunächst ohne Erfolg.

Einer der Geschädigten sah die Personen jedoch um 22.46 Uhr am Koblenzer Schloss wieder. Nach Verständigung der Polizei gelang zwei Personen die Flucht, der Haupttäter konnte jedoch festgenommen werden. Der polizeilich bereits schon mehrfach in Erscheinung getretene 19jährige Beschuldigte gab die Tat zu. Zu seinen Mittätern machte er allerdings keine zweckdienlichen Angaben. Der heranwachsende Täter wurde am Sonntagmorgen dem Haftrichter vorgeführt. Hier erging zwar Haftbefehl, dieser wurde jedoch unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-0
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz