VDKO: Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln sowie zweifacher Fund geringer Mengen Marihuana

1. Bundesautobahn 3, Gemarkung 56424 Mogendorf

Am Samstagmittag gegen 13:30 Uhr konnten im Rahmen einer Verkehrskontrolle beim 31-jährigen Fahrzeugführer geringen Mengen Marihuana sichergestellt werden. Er selbst stand zum Zeitpunkt der Fahrt nicht unter Betäubungsmitteleinfluss. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

2. Bundesautobahn 3, Gemarkung 56317 Urbach

Ebenfalls am Samstag, um 16:30 Uhr konnten bei einem männlichen, 26 Jahre jungen Fahrer aus Österreich Hinweise auf Drogenkonsum erkannt werden. Ein Test verlief positiv auf THC. Beim 27-jährigen Beifahrer wurden in Folge geringen Mengen Marihuana aufgefunden. Gegen den Fahrer sowie Beifahrer wurden jeweils Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Montabaur

Telefon: 02602 9327 0
www.polizei.rlp.de/vd.koblenz