VDKO: Pkw-Fahrer mit 2,74 Promille

Am Donnerstag, 05.03.2020, 21:41 Uhr, meldeten Zeugen einen auffällig fahrenden Pkw VW Polo auf der BAB 3 in Fahrtrichtung Köln. Der Pkw konnte durch einen Funkstreifenwagen der Polizeiautobahnstation Montabaur im Bereich Mogendorf aufgenommen werden. Die gefahrene Geschwindigkeit des Polo wechselte ständig zwischen 50 und 90 km/h. Zudem hatte der 54 jährige Fahrzeugführer aus Köln erhebliche Schwierigkeiten, den Pkw auf dem rechten Fahrstreifen zu halten. Ein erster Anhalteversuch an der Anschlussstelle Mogendorf scheiterte. Schließlich konnte der stark alkoholisierte Fahrzeugführer einige hundert Meter weiter dazu gebracht werden, sein Fahrzeug zu stoppen. Im Fußraum fanden die Polizeibeamten zwei leere Flaschen Apfelwein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,74 Promille. Der Führerschein des Beschuldigten wurde sichergestellt und eine Blutprobe entnommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Montabaur

Telefon: 02602 9327 0
pastmontabaur@polizei.rlp.de