PIKIR: Geldautomat aufgesprengt

In der Nacht zu Sonntag, 29.05.2022 gegen 04:30 Uhr, haben bislang unbekannte Täter in der Kallenfelser Straße in Kirn einen Geldautoamten der Sparkasse Rhein-Nahe gesprengt. Nach den ersten Ermittlungen sind mehrere Anwohner durch eine laute Detonation aufgeschreckt worden. Wenige Minuten später fanden die eingesetzten Polizeibeamten neben dem EDEKA-Markt lediglich den völlig zerstörten „CashPoint“ vor. Die unbekannten Täter hatten sich vermutlich mit einem silbergrauen PKW vom Tatort in Richtung Hahnenbach entfernt. Im Rahmen der sofort eingeleiteten umfangreichen Fahndungsmaßnahmen konnten weder die Tatverdächtigen noch das dazugehörige Fahrzeug festgestellt werden. Durch die Detonation ist ein hoher aber noch nicht genau zu beziffernder Sachschaden entstanden. Den ersten Erkenntnissen nach war es den flüchtigen Tätern nicht gelungen, das Geld zu erbeuten. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt.

Der Tatort wurde für die Arbeit der Spezialkräfte aus Mainz(Entschärfer sowie Spurensicherer) weiträumig gesperrt. Weitere Erkenntnisse können aufgrund der aktuell noch andauernden polizeilichen Ermittlungen nicht bekannt gegeben werden.

Die Polizei Kirn bittet Zeugen, die am Sonntagmorgen, 29.05.2022, verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Geldautoamten gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 06752-156-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Kirn
Telefon: 06752 1560
E-Mail: pikirn@polizei.rlp.de