PIKIB: Falscher Microsoft-Mitarbeiter

Ein 65-jähriger Mann aus dem Donnersbergkreis erhielt am Montag, den 07.02.2022, eine Meldung auf seinem Computer. Demnach solle er eine dort angegebene Nummer anrufen, da sich auf seinem Computer ein sogenannter „Trojaner“ befinden würde. Der Mann wählte schließlich die Nummer und führte daraufhin ein Telefonat mit einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter. Dieser teilte dem 65-Jährigen mit, dass er nun „Google-Playcards“ erwerben solle, mit welchen er dann ein Virenprogramm herunterladen und ein Jahr virenfrei bleiben könne. Erst als der Mann in einem Supermarkt tatsächlich die Guthabenkarten kaufen wollte, fiel der Kassiererin der Betrugsversuch auf.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei nochmals vor Trickbetrug am Telefon. Hierbei versuchen sich die Täter häufig unter Vortäuschen von Notlagen, einer zu erwartenden Dienstleistung oder durch ähnliche Täuschungen Geldwerte anzueignen. Gehen Sie daher keinesfalls auf telefonische Geldforderungen oder noch so inständige Bitten ein. Notieren Sie sich die Telefonnummer des Anrufers, wenn diese in Ihrem Telefon angezeigt wird und melden einen solchen Anruf direkt der Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
Telefon: 06352 911 – 2700
E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de