PPWP: Verdächtiger handelt sich drei Strafanzeigen ein

Der Security-Mitarbeiter eines Einkaufszentrums in der Zollamtstraße hat in der Nacht zum Dienstag die Besatzung eines Streifenwagens auf eine verdächtige Person aufmerksam gemacht. Der Verdächtige hielt sich kurz nach Mitternacht am Hintereingang des Einkaufsmarktes auf. Die Beamten sprachen den Mann an und kontrollierten ihn. Bei der Überprüfung des mitgeführten Rucksacks stellte sich heraus, dass der 37-Jährige neben drei Wurfmessern in einem Holster mutmaßlich auch Betäubungsmittel dabeihatte. Die Einsatzkräfte fanden ein Tütchen mit grünen, getrockneten Blüten sowie ein Metalldöschen mit weißen Pulveranhaftungen.

Nachdem die Identität des Verdächtigen feststand, erteilte ihm die Polizei einen Platzverweis, dem er auch nachkam.

Auf den Beschuldigten kommen nun Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruchs, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt und das Waffengesetz zu. Die Polizei ermittelt. |mhm

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de