PPWP: Abgebrochener Ast wird zur Gefahrenstelle

Im Dienste der Verkehrssicherheit, aber anders als sonst üblich, war eine Streife der Polizeiinspektion 2 am Donnerstagvormittag im Stadtgebiet im Einsatz. Ein Verkehrsteilnehmer hatte kurz nach halb 10 eine Gefahrenstelle in der Spaethstraße gemeldet: Ein abgebrochener Ast drohte, auf den Gehweg zu fallen.

Eine Streife schaute sich das Ganze vor Ort an und stellte fest, dass der etwa drei Meter lange Ast nur noch von kleineren Ästen gehalten wurde. Durch den starken Wind hätte er jederzeit herunterfallen und dabei Passanten gefährden oder sogar verletzen können.

Den Ast zu entfernen, war jedoch nicht so einfach, denn er hing in einer Höhe, die von den Beamten nicht ohne Weiteres erreicht werden konnte. Ein hilfsbereiter Anwohner stellte eine Leiter und einen Teleskopstab zur Verfügung, mit dessen Hilfe die Polizisten den abgebrochenen Ast „kontrolliert zu Fall“ brachten. Die Einzelteile wurden auf der Grünanlage neben dem Baum deponiert. Fußgänger konnten anschließend den Gehweg wieder gefahrenfrei passieren… |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de