PPWP: Alkoholisiert und aggressiv

Sein aggressives Verhalten hat einem Mann aus dem Stadtgebiet am Montag einige Stunden in einer Polizeizelle eingebracht. Der amtsbekannte 33-Jährige war am Nachmittag in der Mannheimer Straße negativ aufgefallen, weil er vor einer Gaststätte mit einem Schlagstock hantierte und herumpöbelte.

Die ausgerückte Streife konnte vor Ort den Tatverdächtigen stellen. Der Teleskopschlagstock wurde in seiner Jackentasche gefunden. Zu Sachbeschädigungen oder Körperverletzungen war es aber offenbar nicht gekommen.

Der 33-Jährige war stark alkoholisiert; laut Schnelltest hatte er 1,51 Promille „intus“. Auf sein Verhalten angesprochen, gab er an, dass er sich „von den Leuten nicht provozieren lasse“. Zur Verhinderung von Straftaten nahmen die Polizisten den Mann mit zur Dienststelle.

Nach Abschluss der obligatorischen Maßnahmen sollte er später mit der Auflage eines Platzverweises für die Innenstadt eigentlich wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Weil der 33-Jährige aber ankündigte, sich nicht an den Platzverweis zu halten, wurde er in Gewahrsam genommen und durfte in einer Zelle seinen Rausch ausschlafen… |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de