KL: Haftbefehl am HBF Kaiserslautern vollstreckt

Am Abend des 23. März 2022 bestreiften die Beamten der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern gegen 23:15 Uhr den HBF Kaiserslautern. Dabei stellten sie einen 30- jährigen Letten, der offensichtlich den Kontakt mit den Beamten vermeiden wollte, fest. Aufgrund des gezeigten Verhaltens der Person entschlossen sich die Beamten dazu den jungen Mann einer polizeilichen Kontrolle zu unterziehen. Die im Anschluss durchgeführte Fahndungsabfrage ergab schließlich, dass der Polizeipflichtige durch das Amtsgericht Gütersloh zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 285 Tagen wegen des 19-fachen Diebstahls, des 2-fachen Diebstahls mit Waffen, der Unterschlagung sowie des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln in zwei Fällen verurteilt wurde. Der Polizeipflichtige wurde, aufgrund der vorliegenden Ausschreibung, festgenommen und zur Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern verbracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde dieser im Anschluss in die JVA Frankenthal zum Verbüßen der Freiheitsstrafe überführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Bereich Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0631-34073-1006
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de