KL: Festnahme nach Europäischem Haftbefehl

Am Mittwochmorgen, des 3. Februar 2022 wurde das Bundespolizeirevier Mainz vorab informiert, dass polizeiliche Unterstützung bei Ankunft des ICE 23 im Hbf Mainz benötigt würde. In dem Zug fuhr ein Mann, welcher keinen gültigen Fahrschein vorweisen konnte. Die eingesetzte Streife überprüfte die Personaldaten des 31-jährigen ungarischen Mannes und stellte fest, dass gegen diesen ein gültiger Haftbefehl aus Ungarn, mit dem Ziel der Auslieferung dorthin, bestand. Aus dem Haftbefehl ging hervor, dass der Mann aus einer Wohnung diverse Wertgegenstände in Höhe von ca. 2300 Euro entwendet hatte, nachdem ihm diese zur Nutzung überlassen wurde. Nach Unterrichtung der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz sowie Vorführung des Mannes im Amtsgericht in Mainz konnte die Haft bestätigt und der Herr in die Justizvollzugsanstalt Rohrbach eingeliefert werden. Die Entscheidung des zuständigen Oberlandesgerichtes über die endgültige Auslieferung steht aktuell noch aus.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Sachbereich Öffentlichkeitsarbeit
Anne Venus
Telefon: 0631/340 73-1007
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de