POL-PPWP: Überladenes Sprinter-Gespann

Der Sprinter transportierte zwei Fahrzeuge und war damit deutlich überladen – und somit eine Gefahr für sich und andere Verkehrsteilnehmer.

Einen ziemlich überladenen Eindruck hat ein Transporter-Anhänger-Gespann am Mittwochmittag in der Mainzer Straße gemacht. Eine Streife stoppte den Fahrer und unterzog ihn einer Kontrolle.

Wie die Beamten feststellten, wurde nicht nur auf dem doppelachsigen Anhänger ein großer Kastenwagen transportiert, auch auf der eigenen Ladefläche des Mercedes Sprinter stand ein weiteres Fahrerzeug. Nach einer ersten Überprüfung der Papiere begleitete die Streife das Gespann zur nächstmöglichen Wiegestation. Dort bestätigte sich der Verdacht: Das zulässige Gesamtgewicht von sieben Tonnen wurde um mehr als 9 Prozent (mehrere hundert Kilo) überschritten.

Dem Fahrer wurde deshalb die Weiterfahrt als Gespann in Richtung Osteuropa untersagt. Die Streife brachte das Gespann lediglich bis zum nahegelegenen Parkplatz Schweinsdell, wo der Anhänger abgekoppelt und abgestellt wurde. Der 30-jährige Fahrer gab an, den Anhänger schnellstmöglich – mit leerem Zugfahrzeug – abzuholen. | cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de