PDKL: Trunkenheitsfahrt und einige „Ungereimtheiten“

Starker Alkoholgeruch bei einem Mofafahrer ist am Donnerstagabend bei
einer Verkehrskontrolle aufgefallen. Der 41-jährige Mann wurde um
22:30 Uhr in der Raumbacher Straße kontrolliert. Das einfachste war
die Feststellung der Verkehrstüchtigkeit mittels Atemalkoholtest. Das
Ergebnis: 1,78 Promille. Unter Berücksichtigung des hohen Wertes, war
die Angabe des Probanden, am Donnerstag nur zwei Bier getrunken zu
haben, wenig glaubhaft. Eine Blutprobe war angezeigt.

Er führte zudem keine Berechtigung zum Führen des Mofas mit. Einen
Schlüssel für das Fahrzeug hatte er auch nicht; er konnte das
Kraftfahrzeug ohne einen solchen fahren. An dem Zweirad war kein
Versicherungskennzeichen angebracht. Somit haben die Polizisten noch
einige Themen aufzuarbeiten bevor der Vorgang der Staatsanwaltschaft
zugeleitet wird. |pilek-AH
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lauterecken

Telefon: 06382 9110