POL-PDKL: Polizei Kusel registriert gleich drei Verkehrsunfallfluchten

In Dennweiler-Frohnbach in der Hauptstraße kam es am Freitag, 05. Juni ab 18:00 Uhr bis Samstag, 06. Juni 2020 bis 15:45 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht. Beschädigt wurden hier eine Hauswand sowie ein Regenfallrohr. Es konnten Teile eines Rückfahrlichtes am Tatort sichergestellt werden. Vermutlich entstand die Beschädigung, als der noch unbekannte Fahrer/-in beim Rangieren gegen die Hauswand stieß.

In Kusel im Rotenturmweg kam es am Samstag, 06.06.2020, in der Zeit zwischen 19:10 und 19:20 Uhr, ebenfalls zu einer Verkehrsunfallflucht. Der bislang unbekannte Verursacher/-in streifte dabei vermutlich mit einem Einkaufswagen die hintere Stoßstange eines zum Parken abgestellten Seat des Geschädigten. Der Schaden am Fahrzeug wird auf eine vierstellige Summe beziffert.

In Rammelsbach in der Kandelbrunnenstraße ereignete sich am späten Samstagabend gegen 23:38 Uhr eine weitere Unfallflucht. Ein mit drei Personen besetzter dunkler Kombi habe beim Rangieren eine an die Straße angrenzende Hecke beschädigt. Der männliche Fahrer sei nach dem Kontakt ausgestiegen und habe vermutlich mit seinem Handy ein Bild von der Stelle gemacht, so der Mitteiler gegenüber der Polizei. Eine Unfallmeldung ging jedoch nicht ein. Auch hier sucht die Polizei nach weiteren Zeugen der Tat. Die Schadenshöhe liegt hier im dreistelligen Bereich.

Hinweise zu den oben genannten Taten richten Sie bitte an die Polizei Kusel unter 06381 – 919 – 0 oder per E-Mail unter pikusel@polizei.rlp.de oder jede andere Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Kusel

Telefon: 06381 919-0
pikusel@polizei.rlp.de