PPWP: 19-Jähriger skandiert NS-Parolen

Ein 19-Jähriger wird verdächtigt, am Montag in der Humboldtstraße NS-Parolen skandiert zu haben. Die Polizei ermittelt gegen den Mann, auch weil er im Verdacht steht, an einer Auseinandersetzung am Fackelrondell beteiligt gewesen zu sein (wir berichteten: https://s.rlp.de/Qb5u5).

Zeugen beobachteten den Verdächtigen, wie er am Abend offensichtlich grundlos gegen einen Parkscheinautomaten schlug und sich dabei verletzte. Dann skandierte er Nazi-Parolen und zeigte den Hitlergruß. Die Polizei fahndete nach dem Mann und konnte ihn in der Wagnerstraße antreffen. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 19-Jährige auch an einer Auseinandersetzung am Fackelrondell beteiligt gewesen sein dürfte. Ein Streit im Drogenmilieu ist wahrscheinlich. In diesem Zusammenhang wurde der Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen dauern an. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1082 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz