PPWP: Parkrempler mit Alkohol im Blut

Mit reichlich Alkohol im Blut hat eine Autofahrerin am Donnerstagnachmittag einen Unfall verursacht. Eigentlich wäre der „Parkrempler“ auf dem Parkplatz eines Supermarktes keine große Sache gewesen, aber wegen ihres Alkoholpegels ist die 41-Jährige ihren Führerschein jetzt los.

Es passierte, als die Frau kurz vor 17 Uhr mit ihrem Fahrzeug rückwärts aus einer Parklücke fuhr – und dabei gegen einen gegenüber abgestellten Pkw stieß. Während der VW der 41-Jährigen an der hinteren Stoßstange etwas abbekam, entstand an dem geparkten Audi eine Delle im vorderen Kotflügel.

Bei der Aufnahme des Unfalls vor Ort stellten die eingesetzten Polizeibeamten dann allerdings schnell fest, dass die Unfallfahrerin eine Alkoholfahne hatte. Ein erster Alkoholtest bescheinigte der Frau einen Pegel von 1,84 Promille. Die 41-Jährige musste deshalb mit zur Dienststelle kommen und eine Blutprobe abgeben. Ihr Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz