PPWP: Achtung, Online-Betrug mit fremden Utensilien!

Auf einen Online-Betrüger ist eine Frau aus dem Stadtgebiet hereingefallen. Wie die 51-Jährige am Mittwoch bei der Kripo anzeigte, hatte sie vor einer Woche über eine Verkaufsplattform im Internet einen Reitsattel erworben. Das Geld (mehrere hundert Euro) überwies sie wunschgemäß via PayPal.

In den Tagen danach wurde die Frau jedoch misstrauisch und fing an, auf eigene Faust im Internet zu recherchieren. Dabei stieß sie auf ein fast identisches Verkaufsangebot eines Sattels aus der Schweiz. Sie nahm Kontakt mit der Anbieterin auf und glich mit ihr die Daten ab – dabei bestätigte sich der Verdacht der 51-Jährigen: Bei dem Sattel, den sie „gekauft“ hatte, handelte es sich um das Eigentum der Schweizerin. Ein Betrüger hatte offenbar Foto und Daten des Utensils „abgegriffen“ und für sein eigenes betrügerisches Online-Angebot genutzt.

Die 51-Jährige schrieb daraufhin den Verkäufer „ihres“ Sattels erneut an und bat um Rückzahlung des Kaufpreises – sie erhielt jedoch bislang keine Reaktion. Deshalb entschloss sich die Frau zur Anzeige. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz