PPWP: Renitenter Fahrgast kommt nicht weiter

Der Fahrer eines Busunternehmens hat sich in der Nacht zu Dienstag hilfesuchend an die Polizei gewandt.

Der 54-Jährige war mit seinen Fahrgästen von Frankfurt nach Paris unterwegs. Während der Fahrt fiel im Bus ein 29-jähriger Mann auf, der bereits auf dem Weg nach Kaiserslautern randalierte. Er warf mit Glasflaschen um sich und belästige andere Fahrgäste. Der Busfahrer forderte den renitenten Passagier mehrfach auf, sich zu benehmen. Jedoch ohne Erfolg.

Weil der Fahrer seine Fahrt unter diesen Umständen nicht fortsetzen wollte, hielt er um 0.45 Uhr am Kaiserslauterer Hauptbahnhof an und bat die Polizei um Hilfe.

Die herbeigerufenen Einsatzkräfte sprachen den 29-Jährigen an. Weil er sich uneinsichtig zeigte und davon auszugehen war, dass er sein Verhalten nicht ändern werde, war seine Fahrt in Kaiserslautern zu Ende. Die Beamten nahmen den Mann mit zur Dienststelle. Er verbrachte die Nacht in einer Zelle bei der Polizei.

Der Bus setzte seine Fahrt nach Paris ohne den Störenfried fort. |mhm

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz