PPWP: Überfall auf Vodafone-Shop – eine Verletzte

Ein Unbekannter hat heute (Freitag, 6. März 2020) einen Vodafone-Shop in der Eisenbahnstraße überfallen. Er verletzte eine Frau und flüchtete mit zwei Tüten – voll mit Handys.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen betrat der Mann um 10 Uhr den Shop. Er war mit einem Messer und einer Brechstange bewaffnet. Zur Tatzeit befanden sich drei Bedienstete in dem Geschäft. Der Unbekannte forderte von ihnen die Herausgabe von Handys. Während des Überfalls verletzte der Mann eine 71-jährige Putzfrau. Der genaue Tathergang ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen. Die Leichtverletzte wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Mit zwei Tüten – voll mit Handys – flüchtete der Unbekannte zu Fuß die Eisenbahnstraße hoch in Richtung Bahnhof. Möglicherweise könnte er auch die Raiffeisenstraße abgebogen sein.

Der Mann ist vermutlich zwischen 30 und 50 Jahre alt. Er ist etwa 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Der Täter war mit einer schwarzen Jacke und einer Kapuze bekleidet; er trug eine dunkle Hose. Mit einem schwarzen Schal hatte sich der Mann vermummt. Der Unbekannte sprach mit osteuropäischem Akzent, so Zeugen. Die Tüten waren sehr auffällig, eine war gelb, die andere bunt.

Achtung, der Mann könnte bewaffnet sein! Treten Sie nicht an ihn heran. Informieren Sie per Notruf, Telefonnummer 110, die Polizei.

Zeugen, die Hinweise zu dem Verdächtigen oder en Überfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2620 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz