PIBIN: Mehrfach versuchter „Enkeltrick“ in Bingen

Am Freitagnachmittag, 06.03.2020, kam es in Bingen zu mehrfachen „Enkeltrick“ Betrugsversuchen. Hierbei wurden in bekannter Form, meist ältere Personen unter Vorgabe eines Haus-oder Wohnungskaufs und einer daraus resultierenden sofortigen Zahlung beim Notar per Telefon aufgefordert, größere Bargeldbeträge von der Bank abzuheben, um sie danach „vertrauten Personen“ auszuhändigen. In allen Fällen bat der Anrufer um Stillschweigen über den Vorgang. Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass diese Betrugsmasche weitverbreitet zu hohen finanziellen Verlusten der Geschädigten, älteren Menschen führt. Fei Fragen hierzu wenden Sie sich an die örtliche Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721 9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
http://ots.de/vPCp5a