PDKL: Reifenpanne auf der Autobahn 6 endet mit mehreren Strafanzeigen

In den frühen Morgenstunden des Montags, wurden der Polizeiautobahnstation Kaiserslautern Reifenteile auf der A 6 in Richtung Saarbrücken gemeldet. Bei dem scheinbaren Routineeinsatz, konnten die Beamten schließlich den Verursacher mit seinem PKW, in einer Nothaltebucht ausmachen. Der 41 jährige hatte neben einem geplatzten Reifen Alkohol konsumiert. Zudem ergab eine Überprüfung, dass er bereits erheblich kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten war. Im weiteren Verlauf der Kontrolle verdichteten sich die Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Lediglich der Führerschein konnte dem Mann nicht entzogen werden, er hatte nämlich keinen. Die Weiterfahrt wurde selbstverständlich unterbunden. Eine Blutprobe wurde entnommen. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080