VDKO: Montabaur – Trunkenheitsfahrten auf der Autobahn

In der Nacht von Samstag, dem 28.05.2022 auf Sonntag, den 29.05.2022 wurden im Zuständigkeitsbereich der Polizeiautobahnstation Montabaur auf der A3 und der A48 zwei mögliche Trunkenheitsfahrten gemeldet. In beiden Fällen konnten die Fahrer im Großraum Montabaur angehalten und kontrolliert werden. Die durchgeführten Atemalkoholtests ergaben bei einer 34jährigen Fahrzeugführerin aus Schweinfurt einen Wert von 1,87 Promille und bei einem 41jährigen Mann aus der Ukraine einen Promillewert von 2,43. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Fahrzeugführerin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Bei dem männlichen Fahrzeugführer konnte ermittelt werden, dass dieser zuvor mit der Mittelschutzplanke kollidiert war und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Bei beiden Fahrzeugführern wurden Blutproben entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz
Polizeiautobahnstation Montabaur
Pressestelle
Ecker, PHK
Telefon: 02602/9327-0