PDKL: Geisterfahrer auf der A 6 von Pkw-Fahrerin gestoppt

Am Donnerstagnachmittag, gegen 17:00 Uhr, ist ein 84-jähriger
Pkw-Fahrer auf der BAB 6, Richtungsfahrbahn Saarbrücken,
entgegengesetzt in Richtung Mannheim gefahren. Zeugenhinweisen zu
Folge ist der Mann auf dem Rastplatz „Türkberg“ falsch auf die
Autobahn aufgefahren. Mehrere Verkehrsteilnehmer mussten deshalb ihre
Fahrzeuge bis zum Stillstand abbremsen. Mit Hilfe besonnener
Brummifahrer, die den fließenden Verkehr verlangsamten, gelang es,
den Geisterfahren zu stoppen so dass ein gefahrloses Wenden seines
Pkw möglich war. Der Falschfahrer wurde durch einen Zeugen bis zur
Anschlussstelle Enkenbach-Alsenborn begleitet und dort der
eintreffenden Streife der Autobahnpolizei Kaiserslautern übergeben.
Auf den Senior kommt ein Strafverfahren wegen
Straßenverkehrsgefährdung zu. Der Entzug der Fahrerlaubnis wird
ebenfalls geprüft.
Glücklicherweise kam es bei der Geisterfahrt zu keinem
Verkehrsunfall. Die Polizei geht dennoch davon aus, dass etliche
Verkehrsteilnehmer durch das verbotswidrige Fahrmanöver gefährdet
wurden und sucht in diesem Zusammenhang weitere Zeugen bzw.
Geschädigte des Vorfalls. Zeugen/Geschädigte werden gebeten, sich mit
der Autobahnpolizei Kaiserslautern, Tel.: 0631-35340 in Verbindung zu
setzen.
|PASt
Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern
Polizeiautobahnstation
Telefon: 0631 3534-0